Altenpflege Jobs Berlin

Ihre Suche ergab 71 aktuelle Treffer
Keine Karriere-Chance verpassen – neue ParitätJob.de per E-Mail!
Wir informieren Sie per E-Mail über neue Jobangebote zu der aktuell ausgeführten Suche. Bitte geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein, Sie erhalten dann einen Bestätigungslink von uns. Sobald Sie diesen aktiviert haben, senden wir Ihnen die neusten Jobangebote per Mail.
*Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Sie akzeptieren die Datenschutzbestimmungen mit Absenden des Formulars.
Keine Karriere-Chance verpassen – neue ParitätJob.de per E-Mail!
Wir informieren Sie per E-Mail über neue Jobangebote zu der aktuell ausgeführten Suche. Bitte geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein, Sie erhalten dann einen Bestätigungslink von uns. Sobald Sie diesen aktiviert haben, senden wir Ihnen die neusten Jobangebote per Mail.
*Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Sie akzeptieren die Datenschutzbestimmungen mit Absenden des Formulars.

Stellenangebote mit Sicherheit und Zukunft – Altenpfleger Jobs in Berlin

Berlin ist eine ausgesprochen diverse Stadt. Das gilt auch für das Alter der Bewohnerinnen und Bewohner. Während die jüngere Generation von Erzieherinnen und Erziehern betreut wird, werden nicht wenige in Berlin lebende Seniorinnen und Senioren in einer Form durch Altenpflegerinnen und Altenpfleger unterstützt. Das kann entweder die stundenweise Betreuung über einen Pflegedienst oder aber die dauerhafte Unterbringung und Versorgung in einer Pflegeeinrichtung bedeuten.

Ebenso vielfältig wie das Betreuungsangebot sind auch die Stellenangebote für Altenpflegerinnen und Altenpfleger in Berlin. Jobs für examinierte Pflegefachkräfte gibt es bei den verschiedensten Arbeitgebern und Einrichtungen. Das Angebot richtet sich an Altenpflegerinnen und Altenpfleger mit einer klassischen Berufsausbildung und eventuell absolvierten Fortbildungen. Aber auch Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger können als Pflegehelfer bzw. Pflegehelferinnen arbeiten.

Altenpfleger, Krankenpfleger, Pflegehelfer? Wie bekommt man einen Job in Berlin?

Nur wenige Berufe sind so systemrelevant und zukunftssicher wie Jobs in der Altenpflege – in Berlin ebenso wie in anderen Städten. Im Zuge des demografischen Wandels, der besseren medizinische Versorgung und der niedrigen Geburtenrate gibt es immer mehr Seniorinnen und Senioren, die Unterstützung benötigen. Darüber hinaus ist es immer weniger Familien möglich, die Eltern und Großeltern zuhause zu versorgen. Verschiedene Pflegeangebote, von häuslicher Unterstützung für ein paar Stunden in der Woche bis hin zur Komplettversorgung in einer Einrichtung, garantieren, dass die älteren Bürgerinnen und Bürgern Berlins die bestmögliche Versorgung bekommen.
Das bedeutet selbstverständlich auch eine Vielzahl interessanter Jobs in der Altenpflege in Berlin. Von häuslichen Pflegediensten über die Betreuung in Senioren-WGs bis hin zur Tätigkeit in einer Pflegeeinrichtung, das Stellenangebot ist vielfältig. Neben der Art der Einrichtung und Intensität der Betreuung haben Altenpflegerinnen und Altenpfleger im Job oft die Möglichkeit, ihre Stelle sowohl in Vollzeit wie auch in Teilzeit auszuüben. So lässt sich auch Beruf und Familie gut vereinbaren. Hier werden mit dem Arbeitgeber individuelle Vereinbarungen getroffen.

Möchte man einen Ausbildungsplatz bzw. Job in der Altenpflege in Berlin bekommen, ist der Bundesfreiwilligendienst (Bufdi) oder ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) eine gute Möglichkeit, sich die Tätigkeit aus der Nähe anzusehen. Eine Voraussetzung ist dies allerdings nicht. Die Ausbildung hat sich aus der Krankenpflege heraus entwickelt und sich im Laufe der Zeit als eigenständige Berufsausbildung emanzipiert. Nun sind drei verschiedene Pflegeausbildungen (Krankenpflege, Kinderkrankenpflege und Altenpflege) in einer generalistischen Ausbildung zusammengefasst. Die offizielle Berufsbezeichnung lautet „Gesundheits- und Krankenpfleger bzw. –pflegerin“.
Neben den examinierten Pflegekräften mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung arbeiten in dem Beruf auch viele Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer, die über einen Quereinstieg in den Beruf gefunden haben. Als Altenpflegehelfer bzw. Altenpflegehelferin hat man eine mehrmonatige Weiterbildung mit anschließender Prüfung absolviert.

Die angehenden Pflegekräfte lernen die Grundlagen der Pflege in den ersten beiden Jahren. Im dritten Ausbildungsjahr spezialisieren sie sich auf einen Bereich. Altenpfleger und Altenpflegerinnen beschäftigen sich hier insbesondere mit altersbedingten Krankheiten und Gebrechen, wie z. B. Alzheimer. Darüber hinaus verlangt die Zusammenarbeit mir Seniorinnen und Senioren oft ein besonderes Taktgefühl und eine Empathie für ihre Bedürfnisse, die über die Grundpflege hinausgehen. Ein weiterer signifikanter Unterschied im Vergleich mit der herkömmlichen Krankenpflege ist, dass Altenpflegerinnen und Altenpfleger pflegebedürftige Seniorinnen und Senioren über mehrere Jahre bis zu ihrem Tod begleiten. Die Beziehung zwischen Pflegekraft und Pflegebedürftigen ist also oft viel enger als in anderen sozialen Einrichtungen. Dieser Aspekt wird verstärkt, wenn die Seniorinnen und Senioren zusätzlich unter einer gewissen Einsamkeit leiden und sich von der Gesellschaft abgeschnitten fühlen. Das passiert oft in großen Städten wie Berlin.
Daher gehört es zu den Aufgaben der Pflegekräfte, sich nicht nur um die Grundversorgung zu kümmern, sondern auch, mental zu fördern und sich auf einer persönlichen Ebene mit den Seniorinnen und Senioren zu beschäftigen.
Altenpflegerinnen und Altenpfleger im Job sollten eine Balance zwischen pflegen und fördern finden. Denn zu viel Pflege fördert den Prozess des Vergessens und macht unselbstständiger als nötig. Im umgekehrten Fall führt fehlende Unterstützung zu Vernachlässigung und Überforderung seitens der Seniorinnen und Senioren.

Besonders gesucht werden Altenpfleger für Jobs in Berlin, die neben Deutsch auch andere Sprachen wie Türkisch beherrschen. Ältere Menschen mit Migrationshintergrund und lückenhaften Deutschkenntnissen finden sich oft deutlich schwieriger zurecht. Hier kann ein Pflegekraft nicht nur im Alltag unterstützen, sondern auch bei Behördengängen und bürokratischen Angelegenheiten behilflich sein. Zudem ist die Versorgung deutlich einfacher, wenn die Altenpflegerinnen und Altenpfleger und die pflegebedürftige Person dieselbe Sprache sprechen.

Karrieremöglichkeiten für Altenpfleger in Berlin

Darüber hinaus bieten sich Altenpflegerinnen und Altenpflegern mit einem Job in Berlin spannende Weiterbildungen und Karrieremöglichkeiten. Insbesondere Positionen wie Pflegedienstleitung oder Wohnbereichsleitung sind interessante Optionen, um sich beruflich weiterzuentwickeln. Die besten Aussichten auf ein solches Stellenangebot haben Altenpflegerinnen und Altenpfleger mit Erfahrung im Beruf und einer Weiterbildung, die ihnen die organisatorischen, rechtlichen und geschäftlichen Aspekte einer leitenden Position vermittelt. Mehr personelle und organisatorische Verantwortung kann vom Arbeitgeber auch anteilig vergeben werden.

So setzen sich Jobs in der Pflege mitunter auch aus einigen Stunden Arbeit mit Menschen und administrativer Arbeit zusammen. Dieses Modell gibt es in Pflegediensten und anderen sozialen Einrichtungen gleichermaßen. In der Regel sind solche Stellen allerdings eher für Vollzeit- als Teilzeitstellen gedacht.

ParitätJob wünscht viel Erfolg bei der Suche nach einem Altenpfleger Job in Berlin!