Sozialassistent Ausbildung 2017-11-22T13:43:24+00:00

Die Sozialassistent Ausbildung

Soziale Betreuung im Mittelpunkt der Arbeit

Als Sozialassistentin/Sozialassistent arbeitet man in Wohn- und Pflegeheimen, in ambulanten sozialen Diensten, in Kinder- und Altenheimen oder in den Privatwohnungen der Pflegebedürftigen. Eine Sozialassistent Ausbildung bereitet auf den herausfordernden Job vor, der von vielen Fachkräften als anstrengend und doch bereichernd empfunden wird. Der Bedarf an kompetenter und fachgerechter Unterstützung für alte und kranke Menschen wird in den nächsten Jahren stark zunehmen. Deshalb haben junge Menschen mit einer Ausbildung zur Sozialassistentin/zum Sozialassistenten schon heute hervorragende Berufsaussichten. Eine fundierte Aus- oder Weiterbildung ist allerdings dringend erforderlich, wenn man die Aufgabe als Sozialhelfer/in viele Jahre lang mit Begeisterung ausüben will.

Junge Menschen, die eine Sozialassistent Ausbildung anstreben, können mit einem Praktikum im Alten- oder Pflegeheim, in einer Sozialeinrichtung, im Krankenhaus oder in einer Kindertagesstätte herausfinden, ob ihnen die Tätigkeit dauerhaft Spaß macht. Ein hohes Maß an Belastbarkeit ist hierbei unbedingt erforderlich. Auch körperliche Fitness ist von großer Bedeutung. Flexibilität und Durchhaltevermögen sind sehr wichtig, um nach der Sozialhelfer Ausbildung im Berufsleben Fuß zu fassen. Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, legt man mit einer Ausbildung zur Sozialassistentin/zum Sozialassistenten schon frühzeitig die Basis für ein sehr bereicherndes Berufsleben.

So läuft die Sozialassistent Ausbildung ab

Für die Ausbildung wird meist ein Hauptschulabschluss erwartet, gelegentlich auch ein Realschulabschluss. Die Zugangsvoraussetzungen können jedoch innerhalb der Bundesländer leicht variieren. Wird die Sozialassistent Ausbildung an einer Berufsfachschule durchgeführt, wählen diese ihre Bewerber/innen nach eigenen Kriterien aus. Neben dem Schulabschluss sind weitere Voraussetzungen zu erfüllen, um die Sozialhelfer Ausbildung mit Erfolg abzuschließen. Dazu gehört ein gewisses Geschick bei der Haushaltsführung und bei der Zubereitung von Mahlzeiten. Verantwortungsbewusstsein für die Betreuung alter und kranker Menschen muss unbedingt gegeben sein.

Als Sozialhelfer/in hilft man bei der Durchführung von einfachen ärztlichen Verordnungen mit. Einfühlungsvermögen und Kontaktbereitschaft für den Umgang mit Pflegebedürftigen, Kindern und Jugendlichen sowie mit alten Menschen müssen vorhanden sein, damit sich die zu Betreuenden im Umgang mit dem Sozialassistenten/ der Sozialassistentin wohlfühlen.

In der Ausbildung als Sozialassistentin/Sozialassistent wird natürlich gelehrt, wie wichtig ein hohes Maß an Sorgfalt im Umgang mit den Betroffenen ist. Ergänzt wird dieses Spektrum in der Sozialassistent Ausbildung durch künstlerische Fächer wie Musik oder Malen, um die fachgerechte Anleitung zu erlernen. Medizinische Kenntnisse werden ebenfalls während der Ausbildung vermittelt. Hier sind Grundkenntnisse in Biologie erforderlich.

Diese Aufgaben gehören zum Sozialassistent Job

Die Sozialhelfer Ausbildung ist so aufgebaut, dass junge Menschen den Schritt in die berufliche Praxis schnell schaffen. Nach dem Abschluss kommen die Absolventen und Absolventinnen in hauswirtschaftlichen, in pädagogischen oder in sozialpflegerischen Einrichtungen zum Einsatz. Kommunale Dienststellen oder kirchliche Verbände suchen für ihre Familienpflege Fachkräfte für die Führung von Privathaushalten, für die Unterstützung in Heimen und in Wohngruppen. Absolventen und Absolventinnen einer Sozialassistenten Ausbildung stehen den Pflegern und Pflegerinnen hier zur Seite. Sie übernehmen Einkäufe und sorgen für die Reinigung der Wäsche und der Wohnung; auch die Grundpflege alter Menschen gehört zu ihren Aufgaben. Sie sind Gesprächspartner und Seelsorger für ältere Menschen und gleichzeitig Aufsicht und Spielkamerad für kleine und größere Kinder. Diese abwechslungsreiche Kombination aus vielseitigen Aufgaben macht die Tätigkeit besonders spannend und äußerst bereichernd.

Freie Ausbildungsplätze

Sozialassistentin/Sozialassistent Stellen

Abschluss

Sozialassistent/in

Arbeitsort

in hauswirtschaftlichen, pädagogischen, sozialpflegerischen Einrichtungen sowie in der Familien-, Heilerziehungs- und Kinderpflege

Perspektiven

Erwerb von Zusatzqualifikationen, Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen, Erwerb des Bachelorabschlusses durch aufbauendes Studium, Selbstständigkeit

  • Einfühlungsvermögen
  • Freunde am Umgang mit Menschen
  • Hilfsbereitschaft
  • Kontaktfreudigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Organisationsfähigkeit
  • psychische und physische Stabilität
  • Kreativität
  • pädagogisch-betreuende, hauswirtschaftliche Aufgaben
  • Planung der Tagesabläufe
  • Erledigung von Einkäufen
  • Zubereiten von Mahlzeiten
  • Pflege der Bedürftigen
  • Reinigung von Textilien, Wäsche und Wohnungen
  • Beratung und Unterstützung bei alltäglichen Aufgaben

Foto: Fotolia.com, Gina Sanders