Verwaltungsfachangestellte/r 2019-12-03T13:04:32+00:00

Die Unternehmen suchen Verwaltungsfachangestellte! Stellenangebote für Organisatoren mit Durchblick

Der Job als Verwaltungsfachangestellte bildet oft die direkte Schnittstelle zwischen Staat und Bürgern. Zu den Aufgaben von Verwaltungsfachangestellten zählen das Erklären von Regeln, Gesetzen und Maßnahmen, die Beratung bei den verschiedenen bürokratischen Fragen des Lebens sowie die Annahme und fachgerechte Bearbeitung von Anträgen.

Verwaltungsfachangestellte finden Stellenangebote vor allem im öffentlichen Dienst, in Kommunal-, Stadt- und Landkreisverwaltungen, Behörden wie dem Standes- oder Bürgeramt oder auch in Kirchenverwaltungen. Hier tragen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Verantwortung für die sachgerechte Bearbeitung von Verträgen, Anträgen, Verwaltung, Finanzierungen und vielem mehr.

Die Aufgaben eines Verwaltungsfachangestellten im Detail variieren von Behörde zu Behörde. Insgesamt sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alle außerordentlich vielseitig einsetzbar und bilden das Rückgrat des Amtes oder der Verwaltung, in der sie beschäftigt sind.

Was muss man für den Verwaltungsfachangestellten Job mitbringen?

Der Job eines Verwaltungsfachangestellten verlangt sowohl ein Gefühl für Zahlen, Finanzen und Statistiken als auch einen guten Sinn für Textmaterial und Sprache. Sie müssen in der Lage sein, den oft fachfremden Bürgerinnen und Bürgern die Gesetzestexte und den Verwaltungsjargon in einfachen Worten zu erläutern. Eine weitere Besonderheit, vor allem für Verwaltungsfachangestellte mit Stellenangeboten in der öffentlichen Verwaltung, ist der kontinuierliche Spagat zwischen analogen und digitalen Verarbeitungs- und Ablagesystemen. Verwaltungsfachangestellte müssen mit beidem problemlos zurechtkommen und sicher im Umgang sein.

Selbstverständlich variieren sich die Aufgaben der Verwaltungsfachangestellte mit jedem Stellenangebot, aber unabdingbar für sie alle ist ein ausgeprägter Sinn für Ordnung und Pünktlichkeit, um ihre Tätigkeit zufriedenstellend ausüben zu können. Im Kontakt mit Bürgerinnen und Bürgern ist zusätzlich ein hohes Maß an Belastbarkeit und Geduld gefordert, ebenso wie eine hohe Frustrationstoleranz. Auch bei schwierigen Menschen wird zu jeder Zeit ein freundliches und professionelles Auftreten des Sachbearbeitenden erwartet.

Soft Skills sind ebenfalls unerlässlich für Verwaltungsfachangestellte: in vielen Stellenangeboten sind Teamwork und gute Kommunikationsfähigkeiten gefordert. Selbst bei einer rein internen Tätigkeit gehört die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen sowie mit anderen Behörden und Ämtern für Verwaltungsfachangestellte zu ihren Aufgaben dazu. Eine strukturierte Denkweise und ein Sinn für Ordnung sind ebenfalls von Vorteil.

Diese Aufgaben stecken in einem Stellenangebot für Verwaltungsfachangestellte

Verwaltungsfachangestellte Stellenangebote stellen meist folgende Tätigkeiten in Aussicht:

  • Beratung von Bürgern
  • Bearbeitung von Anträgen
  • Berechnung von Entgelten
  • Erstellung von Bescheinigungen wie Zulassungen
  • Beantragung und Verlängerung von Ausweisdokumenten
  • Verrichtung von buchhalterischen und kaufmännischen Tätigkeiten
  • Verwaltungsaufgaben

Eine Gemeinsamkeit aller Verwaltungsfachangestellten Jobs ist die Arbeit mit und für Menschen sowie die geregelten Arbeitszeiten in einer Behörde. Nur selten sind Außentermine oder ähnliches wahrzunehmen.

Arbeitsorte für Verwaltungsfachangestellte

Die große Anzahl der verschiedenen Spezialisierungen der Verwaltungsfachangestellten und den jeweiligen Stellenangeboten ist auf die Vielzahl an unterschiedlichen Behörden, Ämtern und Verwaltungen im öffentlichen Sektor zurückzuführen.
Dazu gehören unter anderem folgende Fachrichtungen:

  • Bundesverwaltung
  • Landesverwaltung
  • Kommunalverwaltung
  • Bau-, Gesundheits- oder Kulturämter
  • Kirchenverwaltung
  • Handwerksorganisationen
  • Industrie- und Handelskammern

In nichtöffentlichen Einrichtungen – wie zum Beispiel Vereine, NGOs und Betriebe – werden natürlich ebenfalls Stellenangebote für Verwaltungsfachangestellte ausgeschrieben. Je nach Stellenangebot wird manchmal eine Weiterbildung verlangt, wie einen absolvierten Aufstiegslehrgang oder die Weiterbildung zum Betriebsfachwirt.
Viele Azubis entscheiden sich bereits mit der Wahl des Ausbildungsplatzes, in welcher Fachrichtung sie später tätig sein möchten. Eine spätere Umorientierung ist aber durchaus möglich.

Karrieremöglichkeiten: von der Ausbildung bis zur Verbeamtung

Da unabhängig von Wirtschaft und Konjunktur immer Fachkräfte in der Verwaltung gebraucht werden, gilt der Verwaltungsfachangestellten Job als ausgesprochen krisensicher. Auch werden den Angestellten verschiedene Fortbildungen und Qualifizierungsmaßnahmen geboten. Eine davon ist der sog. Aufstiegslehrgang, welcher bereits drei Jahre nach Beendigung der Ausbildung absolviert werden kann.

Natürlich finden sich in nichtöffentlichen Organisationen, Vereinen oder Betrieben ebenfalls Stellenangebote für Verwaltungsfachangestellte. Für diese Berufsgruppe ist die Weiterbildung zum Betriebsfachwirt möglich.

Für den gehobenen Dienst, der mit einer Verbeamtung einhergeht, gehört zu den Bewerbungskriterien der Verwaltungsfachangestellten für diese Stellenangebote ein abgeschlossenes Studium an einer Hochschule. Für die Tätigkeit eines Standesbeamten ist hingegen kein Studium nötig. Hierfür wird ein etwa zweiwöchiger Lehrgang angeboten, welcher in Schleswig-Holstein, Hessen und Bayern stattfindet.

Aktuelle Stellenangebote

Verwaltungsfachangestellte/r Stellen

Abschluss

Verwaltungsfachangestellte/r

Arbeitsort

kommunale Ämter und Behörden, Bau-, Gesundheits- oder Kulturämter, Gemeinde- und Kreisverwaltungen

Perspektiven

diverse Weiterbildungsmöglichkeiten, Aufstiegsweiterbildungen, Erwerb des Bachelorabschlusses durch weiterführendes Studium, Erwerb des Beamtengrades durch Studium

Stellen für Verwaltungsfachangestellte
Haben Sie gerade Ihren Traumberuf gefunden?
Finden Sie hier passende
Stellen für Verwaltungsfachangestellte

Foto: shutterstock.com, kurhan